Kochstrasse™

Priming – die unbewusste Anbahnung

Priming zeigt, dass subliminale Wahrnehmung einen deutlichen Einfluss auf das Verhalten ausübt.

Priming ist die unbewusste Aufnahme von Informationen aus der Umwelt und die darauf folgende Bewertung bzw. Beeinflussung. Mit Priming wird ein neuronaler Reiz „anders“ verarbeitet, weil ein vorangegangenes Signal bestimmte implizite Gedächtnisinhalte aktiviert hat.

Ein Gedanke wird also durch ein bewusst platziertes – und unbewusst verarbeitetes Signal – zum nächsten geführt. Priming ist der Grund, warum Werbung ohne Argumentationsketten funktioniert, denn neben Gedanken, Ideen und Assoziationen kann auch Verhalten geprimt werden.

Bitte aktivieren Sie JavaScript

Für die korrekte Darstellung der Website muss JavaScript im Browser aktiviert sein. Bitte aktivieren Sie JavaScript und versuchen Sie es erneut.